Die Schulgebühren

Da Privatschulen in Hessen nur einen Teil ihrer Kosten vom Land erstattet bekommen, muss der Fehlbetrag über Schulgeld finanziert werden. Die Montessori-Schule bemüht sich, die einmaligen und monatlichen Kosten für die Eltern so niedrig wie möglich zu halten. 

Für Familien, die ab dem Schuljahr 2013/2014 oder ab späteren Schuljahren ihr erstes Kind bei uns anmelden, gelten ab 01.08.2018 folgende Gebühren, die bei Bedarf durch Vorstandsbeschluss angepasst werden können:

Aufnahmegebühr (einmalig pro Kind)  1.000 €  
Einlage (einmalig pro Familie) - als zinsloser Kredit1.500 €  
Schulgeld (monatlich) - 1. bis 3. Schuljahr  404 €  
Schulgeld (monatlich) - 4. bis 6. Schuljahr  424 € 
Schulgeld (monatlich) - ab 7. Schuljahr  444 €  

Für Geschwisterkinder gibt es Rabatte:

  • das 2. Kind zahlt 90 € weniger Schulgeld
  • das 3. und jedes weitere Kind zahlt 130 € weniger Schulgeld

 

(Hinweis: Schulgeldaufwendungen sind als Sonderausgaben zu 30% bei der Einkommensteuerveranlagung anrechenbar § 10 Abs. 1 Nr. 9 EStG)

 

Alle Einzelheiten und die ab dem 1.2.2019 geltenden Gebühren ergeben sich aus der Gebührenordnung.